Loading...
Sie sind hier:>Sachsen-Anhalt
Sachsen-Anhalt2018-07-11T14:05:34+00:00

Angelschein machen in Sachsen-Anhalt

Anmeldung zur Fischerprüfung

In Sachsen-Anhalt besteht die Pflicht zur Teilnahme an einem 30-stündigen Vorbereitungslehrgang als Zulassungsvoraussetzung für die Fischerprüfung.

Die Fischerprüfung wird von den unteren Fischereibehörden abgenommen und findet im Normalfall zweimal im Jahr statt. Bis spätestens 4 Wochen vor der Prüfung müssen Sie sich bei Ihrer Fischereibehörde angemeldet und die Prüfungsgebühr entrichtet haben.

Die Prüfungstermine und -orte werden vom Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt landeseinheitlich festgesetzt.

Welche Fischereischeine gibt es?

Wenn Sie einen Angelschein in Sachsen-Anhalt machen möchten, müssen Sie sich zwischen folgenden vier Arten entscheiden:

  • Fischereischein für Personen mit bestandener Fischerprüfung
  • Jugendfischereischein für Personen, die das 8., aber noch nicht das 14. Lebensjahr vollendet haben und für Personen, die das 14., aber noch nicht das 18. Lebensjahr vollendet haben, sofern sie die Jugendfischerprüfung bestanden haben
  • Sonderfischereischein für Personen, die aufgrund einer Behinderung nicht in der Lage sind, eine Fischerprüfung abzulegen
  • Friedfischereischein für Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet und die Friedfischfischerprüfung bestanden haben

Der Jugendfischereischein, der Friedfischfischereischein und der Sonderfischereischein berechtigen nur zum Friedfischfang und der Sonderfischereischein nur in Begleitung eines volljährigen Fischereischein-Inhabers.

Wie lange sind die Fischereischeine gültig?

Der Fischereischein wird wahlweise für ein bis fünf Kalenderjahre oder auf Lebenszeit ausgestellt.

Die Gültigkeitsdauer des Fischereischeines kann verlängert werden.

Wo beantrage ich den Fischereischein?

Um einen Fischereischein zu beantragen, müssen Sie sich zunächst für einen Vorbereitungslehrgang anmelden. Die Anmeldung erfolgt jeweils bei der durchführenden Institution. Informationen zu der Anmeldung für Vorbereitungslehrgänge finden Sie beim LAV Sachsen-Anhalt e.V.

Nach bestandener Fischerprüfung können Sie sich Ihren Fischereischein durch Vorlage Ihres Prüfungszeugnisses bei Ihrer Fischereibehörde beantragen.

Ab wann darf man die Fischerprüfung machen?

Der Jugendfischereischein kann ab dem vollendeten 8. Lebensjahr bis 14 Jahre ohne abgelegte Fischerprüfung beantragt werden.

Mit bestandener Jugendfischerprüfung kann der Jugendfischereischein ab vollendetem 14. Lebensjahr bis 18 Jahre ausgehändigt werden.

Die Fischerprüfung für den gängigen Fischereischein darf ab dem 13. Lebensjahr abgelegt werden, die Fischereischeinpflicht beginnt ab dem 14. Lebensjahr

Die Fischerprüfung

Die Fischerprüfung in Sachsen-Anhalt besteht aus einem schriftlichen und einem mündlich-praktischen Teil. Der schriftliche Teil enthält insgesamt 60 Fragen aus 4 Sachgebieten, von denen jeweils 15 beantwortet werden müssen. Bestanden haben Sie, wenn Sie mindestens 45 Fragen richtig beantwortet haben. Für den schriftlichen Teil haben Sie insgesamt 2 Stunden Zeit, um die Fragen in Multiple-Choice-Form zu beantworten. Der mündliche Teil dauert etwa 10 Minuten.

Der schriftliche Teil enthält Fragen aus den folgenden Sachgebieten:

  • Fischkunde
  • Gerätekunde
  • Gewässerkunde
  • Gesetzeskunde

Der praktisch-mündliche Teil enthält Fragen zu folgenden Themen:

  • Verhalten während der Fischereiausübung
  • Der Umgang mit Fischereigeräten
  • Fragen zum Fischereirecht und angrenzenden Rechtsgebieten
  • Das Versorgen gefangener Fische

Anerkennung Fischerprüfung

Da in Sachsen-Anhalt ein 30-stündiger Präsenzkurs vor der Fischerprüfung absolviert werden muss, fragen Sie sich mit Sicherheit, ob es Möglichkeiten gibt, diese Regelung legal zu umgehen.

Gemäß § 6 (1) DVO-FischG Sachsen-Anhalt gilt:

„Die staatlich abgenommenen oder staatlich anerkannten Fischerprüfungen der anderen Bundesländer werden als Fischerprüfung nach dem Fischereigesetz anerkannt, wenn zum Zeitpunkt der Ablegung der Prüfung der Antragsteller seine Hauptwohnung in diesem Land hatte. Erfolgte die Prüfung unter erleichterten Bedingungen gegenüber der in diesem Land vorgeschriebenen Fischerprüfung, kommt für Personen, die das achte aber noch nicht das 18. Lebensjahr vollendet haben, nur eine Gleichstellung mit der Jugendfischerprüfung und für Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, nur eine Gleichstellung mit der Friedfischfischerprüfung in Betracht.“

Wie viel kostet der Fischereischein?

Die Kosten für den Pflicht-Präsenzkurs in Sachsen-Anhalt sind abhängig von dem Verein oder dem Anbieter und müssen daher im Einzelfall bei der jeweiligen Stelle erfragt werden.

Den Fishing-King Onlinekurs können Sie als Lernbegleitung neben dem Pflicht-Lehrgang für 49,90 € erwerben.

Die Gebühr für die Fischerprüfung beträgt ab vollendetem 18. Lebensjahr 56,00 €
Die Gebühr für die Fischerprüfung beträgt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr 28,00 €
Die Gebühr für die Friedfischfischerprüfung beträgt ab vollendetem 18. Lebensjahr 56,00 €
Die Gebühr für die Friedfischfischerprüfung beträgt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr 28,00 €
Die Gebühr für die Jugendfischerprüfung beträgt 28,00 €

Die Gebühren für die Ausstellung des Fischereischeins betragen für

  • Fischereischeine und Friedfischfischereischeine für ein oder zwei Jahre pro Jahr 7,70 €
  • Fischereischeine und Friedfischfischereischeine für drei oder vier Jahre pro Jahr 6,70 €
  • Fischereischeine und Friedfischfischereischeine für fünf Jahre 30,00 €
  • Fischereischeine und Friedfischfischereischeine auf Lebenszeit 150,00 €
  • Fischereischeine und Friedfischfischereischeine für Jugendliche ab vollendetem 14. bis vollendetem 18. Lebensjahr pro Jahr 2,60 €
  • Sonderfischereischeine für ein bis fünf Jahre pro Geltungsjahr 2,60 €
  • Sonderfischereischeine auf Lebenszeit 65,00 €
  • Jugendfischereischeine pro Jahr 2,60 €

Zusätzlich wird vom Land Sachsen-Anhalt eine Fischereiabgabe erhoben. Die Fischereiabgabe beträgt für

  • Fischereischeine und Friedfischfischereischeine für ein bis fünf Jahre 6 € pro Geltungsjahr
  • Jugendfischereischeine und Sonderfischereischeine 1 € pro Geltungsjahr 
  • Fischereischeine auf Lebenszeit 125 €