Loading...
Sie sind hier:>Thüringen
Thüringen2018-07-11T14:07:50+00:00

Angelschein machen in Thüringen

Anmeldung zur Fischerprüfung

In Thüringen besteht die Pflicht zur Teilnahme an einem mindestens 30-stündigen Vorbereitungslehrgang, durchgeführt von den Angelfischereiverbänden oder den von ihnen beauftragten Mitgliedsvereinen, z.B. von der Thüringer Fischerschule des LAVT mit einem theoretischen und einem praktischen Teil.

Im Anschluss an den Vorbereitungskurs erfolgt die Fischerprüfung bei der unteren Fischereibehörde. Nach bestandener Prüfung erhält der Teilnehmer ein Zertifikat. Mit diesem kann dann bei der Gemeindeverwaltung am jeweiligen Wohnsitz der Fischereischein beantragt werden.

Die Prüfungstermine und -orte können Sie dem oben genannten Link entnehmen.

Welche Fischereischeine gibt es?

Wenn Sie einen Angelschein in Thüringen machen möchten, müssen Sie sich zwischen folgenden sechs Arten entscheiden:

  • Fischereischein auf Lebenszeit für Personen, die das 14. Lebensjahr vollendet und die Fischereiprüfung bestanden haben
  • Jahresfischereischein
  • Fünfjahresfischereischein
  • Zehnjahresfischereischein
  • Jugendfischereischein für Personen, die das 8., aber noch nicht das 14. Lebensjahr vollendet haben. Nur in Begleitung eines volljährigen Fischereischein-Inhabers (Jugendfischereischeininhaber, die die Fischerprüfung bestanden haben, sind von der Begleitpflicht befreit)
  • Vierteljahresfischereischein für Personen, die mindestens das 14. Lebensjahr vollendet haben. Für den Vierteljahresfischereischein müssen Sie keine Fischerprüfung ablegen.

Wie lange sind die Fischereischeine gültig?

Fischereischeine werden entweder…

  • für ein Kalenderjahr (Jahresfischereischein)
  • für fünf aufeinander folgende Kalenderjahre (Fünfjahresfischereischein)
  • für zehn aufeinander folgende Kalenderjahre (Zehnjahresfischereischein)
  • für Jugendliche in der Zeit vom 8. bis zum vollendeten 14. Lebensjahr (Jugendfischereischein)
  • für den Zeitraum von drei Monaten (Vierteljahresfischereischein)
  • auf Lebenszeit (Fischereischeine auf Lebenszeit) erteilt

Die Gültigkeitsdauer der Fischereischeine kann entsprechend verlängert werden.

Wo beantrage ich den Fischereischein?

Für die Erteilung des Fischereischeines und des Jugendfischereischeines ist für Personen mit Wohnsitz in Thüringen die Gemeindeverwaltung der Gemeinde, in der der Antragsteller seinen Wohnsitz hat, zuständig.

Personen, die außerhalb Thüringens ihren Wohnsitz haben, beantragen den Fischereischein bei der Gemeindeverwaltung der Gemeinde, in der der Antragsteller den Fischfang ausüben will.

Für den Antrag benötigen Sie folgende Dokumente:

  • Prüfungszeugnis der bestandenen Fischerprüfung
  • Personalausweis
  • Passbild

Ab wann darf man die Fischerprüfung machen?

Der Jugendfischereischein kann ab vollendetem 8. Lebensjahr bis 14 Jahre ohne abgelegte Fischerprüfung beantragt werden. Dieser berechtigt allerdings nur zum Angeln in Begleitung eines volljährigen Fischereischeininhabers.

Die generelle Fischereischeinpflicht beginnt ab dem 14. Lebensjahr, allerdingt darf die Fischerprüfung schon ab dem 10. Lebensjahr abgelegt werden.

Die Fischerprüfung

Die Fischerprüfung besteht aus insgesamt 60 Fragen aus 6 Sachgebieten, von denen jeweils 10 beantwortet werden müssen. Bestanden haben Sie, wenn Sie mindestens 45 Fragen richtig beantwortet haben. Aus jedem Sachgebiet müssen dabei mindestens 6 richtig beantwortet werden. In Thüringen erfolgt die Prüfung schriftlich, Sie haben insgesamt höchstens 90 Minuten Zeit, um die Fragen in Multiple-Choice-Form zu beantworten.

Die Prüfung enthält Fragen aus den folgenden Sachgebieten:

  • Allgemeine Fischkunde
  • Spezielle Fischkunde
  • Gewässerkunde:

 a) Wasser als Lebenselement

 b) Fischhege- und Gewässerpflege

  • Natur-, Tier- und Umweltschutz
  • Gerätekunde
  • Gesetzeskunde

Anerkennung Fischerprüfung

Gemäß § 9 ThürFischPVO gilt:

„Der für die erstmalige Erteilung des Fischereischeines nach § 29 Abs. 1 ThürFischG vorgeschriebenen Fischerprüfung gleichgestellt sind:

1. die in der Bundesrepublik Deutschland abgelegte staatliche Fischerprüfung,

2. die in den Ländern Hamburg oder Schleswig-Holstein unter staatlicher Aufsicht abgelegte Fischerprüfung,

3. die in den Ländern Bremen oder Niedersachsen vor einem staatlich anerkannten Landesfischereiverband abgelegte Fischerprüfung.“

Wie viel kostet der Fischereischein?

Der Pflicht-Präsenzkurs kostet in Thüringen bei der Thüringer Fischerschule 75,00 € zzgl. Ausbildungsmaterial.

Der Fishing-King Onlinekurs ist seit dem 01.03.2018 vom Landesanglerverband Thüringen zertifiziert und kann als Alternative zum Präsenzkurs zur Vorbereitung auf die Fischereiprüfung genutzt werden.

Die Prüfungsgebühr beträgt in Thüringen 15,00 €.

Für die Erteilung des Fischereischeins werden folgende Gebühren und Abgaben erhoben:

  • Für den Vierteljahresfischereischein 19,00 € (4,00 € Gebühr + 15,00 Fischereiabgabe)
  • Für den Jahresfischereischein 17,50 € (7,50 € Gebühr + 10,00 € Fischereiabgabe)
  • Für den Jugendfischereischein 10,00 € (3,00 € Gebühr + 7,00 € Fischereiabgabe)
  • Für den Fünfjahresfischereischein 37,00 € (12,00 € Gebühr + 25,00 € Fischereiabgabe)
  • Für den Zehnjahresfischereischein 58,00 € (18,00 € Gebühr + 40,00 € Fischereiabgabe)
  • Für den Fischereischein auf Lebenszeit 220,00 € (40,00 € Gebühr + 180,00 € Fischereiabgabe)